Anzeige


Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 12.02.2003, 15:01   #2   Druckbare Version zeigen
Langfingerli  
Mitglied
Beiträge: 1.668
Zitat:
P.S.: Ist formaldehyd das gleiche wie Acetaldehyd ?
Nö, Formaldehyd=Methanal
Acetaldehyd=Ethanal

Formaldehyd:
http://www.seilnacht.tuttlingen.com/Chemie/ch_forma.htm

Asbest ist eine Sammelbezeichnung:
Zitat:
Wesentliches Merkmal des krebserzeugenden Agens "Faser" ist das Vorliegen von langen (> 5 µm), dünnen (< 3 µm) Partikeln, die eine relativ lange Beständigkeit in der Lunge haben. Man spricht in diesem Zusammenhang auch von "kritischen" Fasern. Viele dieser Fasern sind so dünn, dass sie im Lichtmikroskop nicht sichtbar sind. Immissionsmessungen sind relativ aufwändig, da die Fasern im Schwebstoffgehalt der Umweltluft nur elektronenmikroskopisch gezählt, vermessen und identifiziert werden können (Rödelsperger et al. 1989).

Weißasbest (Chrysotil) und Blauasbest (Krokydolith) haben für die bekannt gewordenen Gesundheitsschäden die weitaus größte Bedeutung. Chrysotil nahm mit über 90% des Asbestverbrauchs quantitativ die Spitzenstellung ein. Blauasbest wird heute zumindest in den alten Bundesländern nicht mehr verwendet.

Asbest ist die Sammelbezeichnung für eine bestimmte Gruppe natürlicher silikatischer Minerale mit charakteristischer feinfaseriger Struktur. Typisch für Asbest ist die leichte Zerfaserbarkeit und Spaltbarkeit in der Längsachse zu feinsten Fasern, die eingeatmet werden können. Das Verstaubungsverhalten ist wesentlich stärker ausgeprägt als bei künstlichen Mineralfasern.
http://www.umweltministerium.bayern.de/service/umwberat/ubbasb.htm

Krebsrisiko ist ja bekannt
__________________
"Warum hast du so eine häßliche Frau genommen?"
"Weißt du: innerlich ist sie schön!"
"Nu - lass sie wenden!"
Langfingerli ist offline   Mit Zitat antworten
 


Anzeige