Anzeige


Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 05.02.2001, 22:04   #4   Druckbare Version zeigen
DirtyHarry  
Mitglied
Beiträge: 397
Grinsen

Na also,
Ammoniak und Salzsäure solltest du vom Geruch her schon auseinanderhalten können!
Das Rauchen an feuchter Luft und die Bildung eines weißen Niederschlags bei Zugabe von Slbernitratlösung deuten auf Salzsäure hin, es könnte sich allerdings auch - falls Harz zugegen ist - um den Niederschlag eines Silbersalzes einer Harzsäure handeln.
Ich würde mal 20-50 ml deiner unbekannten Säure auf dem Wasserbad bis zur Trockene eindampfen (kann lange dauern) und mir mal angucken, ob ein Rückstand bleibt, der in organischen Lösungsmitteln wie Aceton oder Ethylacetat gut löslich ist. Dann mal gucken, ob diese Lösung eine gewisse Klebkraft besitzt (Papier zusammenleimen oder so). Du kannst auch mal ein paar Tropfen deiner Säure stark mit Wasser verdünnen und schauen, ob ein Niederschlag ausfällt. Müsste sich dann ebenfalls um Harz handeln und kann wie oben getestet werden.
Ansonsten mal die unbekannte Säure 1:4 mit Wasser verdünnen, mit verd. Salpetersäure ansäuern und dann mit Silbernitrat fällen. Niederschlag mit verd. Salpetersäure waschen, dann mit Wasser waschen und testen, ob er sich in Ammoniaklösung (9%) löst. Dann dürfte es mit ziemlicher Sicherheit um Silberchlorid handeln. Du mußt eben zwei Wege beschreiten:
- rausfinden, ob in der Säure was gelöst ist
- ermitteln, um welche Säure es sich handelt

------------------
Dirty Harry

Weird Science.....
DirtyHarry ist offline   Mit Zitat antworten
 


Anzeige