Anzeige


Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 08.01.2003, 20:44   #5   Druckbare Version zeigen
Karch Männlich
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 507
Das steht in "Chemie heute" Sekundarstufe 2, S.221.

Ich formuliere es mal in einem etwas größeren Zusammenhang:

Aus der Probe einer Substanz mit der Masse 203mg erhält man 382mg CO2 und 244 mg Wasser.

Berechnung der Massen:
(für Kohlenstoff schenk ich mir das jetzt)

Code:
m(H) = 2/18*m(H2O) , wobei das aus der Gleichung m(H)/m(H2O) = M(H)/M(H2O) hergeleitet ist.
m(H) = 27mg
(für Sauerstoff schenk ich mir das auch)

Ermittlung der Stoffmengen:

n(H) = m(H)/M(H) = 0,027g/1g*mol-1 = 0,027mol

Wieso verwendet man nun einmal 2 und einmal 1g/mol als Molmasse??
Kapier ich nicht

Florian
__________________
Wer glaubt, dass Abteilungsleiter Abteilungen leiten, glaubt auch, dass Zitronenfalter Zitronen falten!
Karch ist offline   Mit Zitat antworten
 


Anzeige