Anzeige


Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 07.01.2003, 22:06   #7   Druckbare Version zeigen
Godwael Männlich
Moderator
Beiträge: 12.173
Blog-Einträge: 12
Das ist nur bedingt richtig.

Die MAK ist halt die Konzentration, die bei achtstündigem Einatmen die Gesundheit nicht beeinträchtigt.
Das kann man durchaus "berechnen" (in der Realität müssen allerdings für viele Variablen mehr oder weniger plausible Annahmen gemacht werden), und zwar bestimmt man ja für alle relevanten Stoffe unter anderem eine no effect concentration (NOEC).
Wenn bei einer bestimmten Außenkonzentration unter Einbeziehung von Resorption und Ausscheidung (die man beide theoretisch - s.o. - messen kann) der Plasmaspiegel der Substanz immer unter der NOEC bleibt, hat man die MAK.

Zumindest, wenn man sich zumutet, den ganzen Mist zusammen zu suchen...

Übrigens kann man auch die Einstufung einer Substanz oder eines Gemisches in Gefahrenklassen sowie die jeweiligen Gefahrensymbole berechnen...

__________________
Gruß,
Fischer


Fischblog - powered by Spektrum der Wissenschaft
Godwael ist offline   Mit Zitat antworten
 


Anzeige