Anzeige


Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 02.02.2001, 20:37   #3   Druckbare Version zeigen
minutemen Männlich
Mitglied
Beiträge: 3.865
Beitrag

oxoniumverbindungen sind allgemein R3O+. ist R=H, so liegt das hydronium/hydoxonium-ion vor, R kann aber auch ein alkylrest, zb. CH3 sein -> trimethyloxonium. letzteres ist zb. als tetrafluoroborat beständig.
minutemen ist offline   Mit Zitat antworten
 


Anzeige