Anzeige


Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 01.12.2002, 23:34   #1   Druckbare Version zeigen
ehemaliges Mitglied  
nicht mehr Mitglied
Beiträge: n/a
Frage Der natürliche Kalkkreislauf

Hallo zusammen,

ich habe ein Problem, ich führte einen Versuch zum Thema "Der natürliche Kalkkreislauf" durch, bei dem ich zu einem Resultat kam, das ich nicht verstehe. Kann mir jemand helfen? Der Versuch lautet wie folgt:

Zuerst füllen wir die Gaswaschflasche zu etwa einem Drittel mit 1:1 verdünntem Kalkwasser (gesättigte Lösung von Calciumhydoxid Ca(OH)2) und geben einige Tropfen des Indikator Bromthymolblau dazu. Dieser Indikator zeigt unterhalb pH=6 eine gelbe, oberhalb ph=7.6 eine blaue Farbe. Wir verbinden die Gaswaschflasche mit der Gasentwicklungsapparatur.
Wir schlagen etwas Mormor klein, geben ihn in den Erlenmeyerkolben und füllen diesen mit verdünnter Salzsäure so, dass der Marmor zugedeckt wird und sich zu auflösen beginnt. So entsteht Kohlendioxid, das im Kalkwasser eine Trübung hervorruft. Wir leiten so lange Kohlendioxid durch die Gaswaschflasche, bis eine klare Lösung entsteht.
Anschliessend giessen wir die klare Lösung aus der Waschflasche in einen Erlenmeyer um und erhitzen sie auf dem Bunsenbrenner zum Sieden.

Mir passierte es, dass das Kalkwasser zuerst bläulich, dann hell, dann wieder blau wurde und schlisslich von gelb zu blau überging. Kann das überhaupt sein? Oder hab ich das falsch beobachtet? Wenn das so sein kann, wie ist das zu erklären? Mein erwartetes Resultat war, dass es zuerst die eine Farbe hat und dann die andere, aber nicht mehrmals wechselt.

Liebe Grüsse
Laura
  Mit Zitat antworten
 


Anzeige