Anzeige


Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 14.11.2002, 09:53   #4   Druckbare Version zeigen
ehemaliges Mitglied  
nicht mehr Mitglied
Beiträge: n/a
Re: Problem mit Orbitalmodell

Zitat:
Originalnachricht erstellt von Chickendog
Kennt jemand von euch ein gutes Buch oder eine gute Internet-Seite, wo das ganze System von vorne bis hinten (Schrödinger-Gleichung muss nicht sein) erklärt ist ? Wäre echt cool ...
Kuck mal bei www.quantenwelt.de

Zitat:
Der Kohlenstoff ist sp³-Hybridisiert ... daraus folgt, dass in der 2S Schale ein Elektron ist und in den 3 2P Schalen jeweils ein Elektron ist, insgesamt 4 einfach besetzte Orbital -> 4 mögliche Bindungselektronen.
Die 4 Valenzelektronen besetzen 4 gleichartige sp3-Oribitale.

Zitat:
Kann man daraus schließen, dass die Hochzahl immer die Anzahl der Elektronen in dem jeweiligen Orbital angibt ?
Wenn es eine Angabe der Elektronenkonfiguration ist, dann ja. Wenn es eine Angabe der Hybridisierung ist dann gibt die Hochzahl, die Zahl der Orbitale an, die an der Hybridisierung beteiligt sind.

Zitat:
Wenn ich jetzt Ammoniak nehme. In der Schule haben wir gesagt, dass das Stickstoff dabei ein sp³-Hybrid ist. Warum sp³-Hybrid und nicht s²p³, denn die 2s-schale ist doch doppelt belegt!
Und warum sollte der Stickstoff da überhaupt ein Hybrid sein, denn auch ohne Hybridisierung und dem ganzen Spass hat er 3 einfach besetzte p-Orbitale, kann also 3 Bindungen eingehen ...
Das Ammoniak-Molekül ist ja quasi tetraedrisch, also sp3.
  Mit Zitat antworten
 


Anzeige