Anzeige


Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 02.11.2002, 03:59   #7   Druckbare Version zeigen
minutemen Männlich
Mitglied
Beiträge: 3.865
schonmal in diesem zusammenhang was vom bändermodell gehört? überlappt das valenz- mit dem leitungsband, liegt ein metall vor, bei einer geringen energetischen lücke spricht man von halbleitern und bei grossen abständen von isolatoren - beschrieben in vielen büchern & auch im internet -> tip: google mal.

im übrigen: wäre die metallische bindung wirklich eine art ionenbindung, so wäre die leitfähigkeit um grössenordnungen kleiner. klassische ionenkristalle sind (meist) isolatoren. aber der vergleich ist generell untauglich.

die kleine masse des elektrons hat auch nicht viel mit der leitung elektrischen stromes zu tun. 'schuld' ist immer noch die entartung innerhalb der bänder & die überlappung zw. leitungs- und valenzband: die elektronen benötigen de facto keine anregungsenergie, um aus einem valenzbandniveau in ein angeregtes leitungsbandniveau zu gelangen (ganz im gegensatz zu einzelnen metall-atomen).
__________________
"Alles Denken ist Zurechtmachen." Christian Morgenstern

immer gern genommen: Google, Wikipedia, MetaGer, Suchfunktion des Forums
Regeln und Etikette im Chemieonline-Forum, RFC1855, RTFM?
minutemen ist offline   Mit Zitat antworten
 


Anzeige