Anzeige


Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 14.01.2001, 19:15   #3   Druckbare Version zeigen
buba Männlich
Mitglied
Beiträge: 18.460
Daumen runter

Zitat:
Original erstellt von Joe:
Ich hab grad mal spontan ein paar Stoffe
zusammengemixt und jetzt würd mich interessieren was da eigentlich passiert ist.
Das kann sehr gefährlich werden, wenn du nach Laune irgendwelche Chemikalien "in einen Topf wirfst"!


Zitat:
Man nehme einen Spatel voll Kaliumpermanganat und ein eineinhalb Spatel Ammoniumchlorid. Das mischt man zusammen und tut einiges an Wasserstoffperoxidlösung (5%) rein. Das hat ein weilchen geblubbert.
Es ist wohl bekannt, dass KMnO4 mit H2O2 unter O2-Entwicklung zu MnO2 (Braunstein) reagiert, falls die Lösung neutral oder basisch ist.

Zitat:
Jetzt haben wir so ein lila bis schwarzes Zeug, das hab ich mir auf die Hand geschmiert
(hat ausgesehen wie geronnenes Blut). und das ging mit wasser und seife ÜBERHAUPT nicht raus. Nur mit einer Mischung aus H2O2 und Cordes BPO-Creme (mit Benzoylperoxid und Propylenglykol) ging es einwandfrei wieder raus.
Wie fahrlässig und verantwortungslos kann man sein und handeln, sich ein unbekanntes Chemikaliengemisch auf die Haut zu schmieren? <IMG SRC="http://www.studenten-city.de/forum/icons/icon8.gif" border=0>
Es ist bekannt, dass Braunsteinflecken auf der Haut nicht einfach mit Wasser und Seife rausgehen. Eine Möglichkeit ist, eine ganz leicht angesäuerte Natriumthiosulfatlösung zu verwenden; das gebildete SO2 reagiert mit MnO2 zu Mangandithionit.

Zitat:
Dann hab ich in das lila-schwarze Zeug noch etwas H2O2 und viel von der Creme reingetan und geschüttelt. Jetzt ist was ganz komisches passiert und es kam eine braune in Wasser kaum lösliche Substanz raus. Also ich hatte jetzt lauter braunschwarze Körnchen drin. Das sah aus wie Sch**** ! Das hab ich dann filtriert und jetzt hab ich eine durchsichtige Flüssigkeit, sieht aus wie Wasser, ist aber eine relativ starke Säure.
Die lila Komponente in der Mischung (Permangant) wurde nun vollständig zum (braunen) Braunstein reduziert. Dabei entsteht Kalilauge, eine starke Base!

------------------
buba
Moderator
buba ist offline   Mit Zitat antworten
 


Anzeige