Anzeige


Thema: Asbest
Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 18.10.2002, 20:33   #2   Druckbare Version zeigen
Xabbu  
Mitglied
Beiträge: 38
Hallo Lena,

soviel ich weiss, gehört Asbest zu den Silikaten. Die Summenformel ist hoch kompliziert und enthält eine ganze Menge an Kationen (unter anderem Na+, K+, Ca2+, Mg2+ aber auch Eisen Mangan und sogar manchmal Titan). Asbest würde ich mal als chemisch ziemlich inert bezeichnen. Auf keinen Fall wirkt es als Alkylierungsmittel. Die carcinogene Wirkung liegt in der Struktur der Verbindung begründet. Sie kristallisiert nadelförmig, beim Einatmen dieser Partikel kommt es dann zu einer dauernden Reizung des Lungengewebes. Die Nadelform des Asbests verhindert gleichzeitig eine körpereigene Entsorung über die Flimmerhärchen. Diese Dauerreizung des Lungengewebes nennt man auch Asbestose, die nicht heilbar ist. Bei der Asbestose kommt es zu einer Bildung von Bindegewebe in den Alveolen (Lungenbläschen) und dadurch zu einem verminderten Gasaustausch (Atemnot). Irgendwann entartet (wird bösartig) dann das Lungen- oder Bronchialgewebe.
Am Beisspiel von Asbest kann man sehr schön erkennen, dass ein an sich von der Strukturformel völlig harmloser Stoff, durch seine Kristallform zu einer, für Lebewesen sehr gefährliche Verbindung mutieren kann!

Xabbu
Xabbu ist offline   Mit Zitat antworten
 


Anzeige