Anzeige


Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 01.10.2002, 01:23   #29   Druckbare Version zeigen
minutemen Männlich
Mitglied
Beiträge: 3.865
so, und jetzt noch generell:

im GG ist dG = 0, das ist nun mal so. die einstellung eines GGs erfolgt immer freiwillig, alles andere ist unsinn. die lage des GG ist vorgegeben durch die GG-konstante der reaktion. ich will den ganzen schmus jetzt hier nicht noch herleiten, aber letztlich (um auf unseren anfangsfall salz-salzlösung zurückzukommen) muss dass chem. potential der beteiligten stoffe in jeder phase gleich sein.

dG = mü1 - mü2

mü = mü(standard) + RT ln a, oben einsetzen, umstellen und rumbasteln, und letztlich erhält man

δG(standard) = - RT ln K

für einen isobar-isothermen prozess. K ist aber durchaus T-abhängig (stichwort vant-Hoffsche gleichung), aber das führt jetzt alles zu weit & ausserdem ist es viel zu spät, als dass ich mich wirklich noch ernsthaft mit thermodramatik auseinandersetzen will.

noch anders: ein zustand, in dem (und jetzt das essigsäurebeispiel) nur von drei möglichen, ineinander umwandelbaren teilchensorten nur eine einzige vorliegt, ist natürlich von geringerer entropie als eine mit gewissen anteilen der anderen beiden teilchensorten (ohne es jetzt quantitativ fassen zu wollen)
__________________
"Alles Denken ist Zurechtmachen." Christian Morgenstern

immer gern genommen: Google, Wikipedia, MetaGer, Suchfunktion des Forums
Regeln und Etikette im Chemieonline-Forum, RFC1855, RTFM?
minutemen ist offline   Mit Zitat antworten
 


Anzeige