Anzeige


Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 30.12.2000, 16:54   #5   Druckbare Version zeigen
buba Männlich
Mitglied
Beiträge: 18.460
Zwinkern

Hallo,
also ich hab mal 'nen Blick drauf geworfen.

Zu 8):
Da muss man doch nur nach der gesuchten Variablen auflösen und die gegebenen Werte einsetzen.

Zu 9):
Die spezifische Schmelzwärme hat die Einheit kJ/kg, d.h. du musst die Einheit mol bei den gegebenen Werten in g (kg) umrechnen (mit der Grundgleichung M=m/n).

Zu 4):
Na ja, die Reaktionsgleichung bekommt man hin, dann muss man nur noch das Prinzip des kleinsten Zwangs beachten. Sagt dir das was?


Die anderen Aufgaben sind auch relativ leicht lösbar, aber dafür bin ich jetzt zu müde...
buba ist offline   Mit Zitat antworten
 


Anzeige