Anzeige


Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 18.09.2002, 17:02   #8   Druckbare Version zeigen
Adam Männlich
Moderator
Beiträge: 8.039
@birdie

Ich denke die Verteilung der I/M -Effekte auf die Substituenten ist ok.

Zitat:
Ich würde schätzen am reaktivsten ist Gruppe3, dann 2 und dann 1.

Aber warum diese Schlußvolgerung?

Mit dem +M -Effekt (z.b freies Elektronenpaar am N der Aminogruppe oder am Sauerstoff der Hydroxylgruppe) wird doch die Elektronendichte im Phenylrest erhöht (= erhöhte Reaktivität, -> siehe Resonanzstrukturen) und dadurch die elektrophile Substitution erleichtert.


Noch etwas anders:

Wo wäre der -I Effekt größer bei -Cl, -Br, -OH, -NH2 oder -COH als Substituent?. Ach hier kann man wenn auch nur geringfüge Unterschiede aufgrund der Elektronegativität treffen.


Ma kann also die Reaktivität in deiner Gruppenverteilung noch etwas weiter verfeinern


.
__________________
Wenn jemand ein Problem erkannt hat und nichts zur Lösung des Problems beiträgt, ist er selbst ein Teil des Problems.
Adam ist offline   Mit Zitat antworten
 


Anzeige