Anzeige


Thema: Hydrathülle
Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 12.09.2002, 23:55   #9   Druckbare Version zeigen
ehemaliges Mitglied  
nicht mehr Mitglied
Beiträge: n/a
Zitat:
Originalnachricht erstellt von Last of the Sane
Ja, aber war ja quasi lange nach Dienstschluß.
Was für einen Job haste denn für die semester ferien bekommen ? Hört sich ja echt gut an..wenn man da seinen eigenen computer mit inet anschluss hat

Zitat:
Originalnachricht erstellt von Last of the Sane

Aber lass die Ligandenfeldtheorie mal weg, bei Na+ ist das wirklich eine Hydrathülle und kein Wasserkomplex, wie bei anderen Kationen.

Na+ wird von einzähnigen Liganden praktisch nicht komplexiert, außer in flüssigem Ammoniak, wenn ich mich richtig erinnere.

hmm...dazu findet man recht wenig in der literatur glaube ich...bin zumindest noch nicht drauf gestossen...aber bei google hab ich folgendes gefunden:

"Ziel von spektroskopischen Untersuchungen an Metall-Molekül-Komplexen ist das Verständnis der Solvatation und der chemischen Reaktion auf molekularer Ebene. Natrium-Wasser-Komplexe dienen hier als Modellsystem. Bisher sind nur wenige spektroskopische Daten bekannt [1, 2], die Aufschluß über den Einfluß der umliegenden Solvathülle auf die Wellenfunktion des Natrium-Valenzelektrons geben können. Besonders interessant ist es die spektroskopischen Untersuchungen auf größ ere Natriumkomplexe in einer Wasserhülle auszudehnen, da hier der Einsatz der bekannten exothermen Natrium-Wasser Reaktion erwartet wird."
  Mit Zitat antworten
 


Anzeige