Anzeige


Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 03.09.2002, 15:46   #2   Druckbare Version zeigen
ehemaliges Mitglied  
nicht mehr Mitglied
Beiträge: n/a
eine nicht oxidierende säure müsste es sein, denn dann ist molybdän beständig..ausserdem läuft so die oxidation des Al besser ab, da keine passivierung auftritt...vielleicht essigsäure oder verdünnte HCl --> lange wartezeit.

Eine starke Lauge könnte es aber auch tun...tetrahydroxyaluminate enstehen...wartezeit ist aber wahrscheinlich noch länger.
  Mit Zitat antworten
 


Anzeige