Anzeige


Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 17.08.2002, 07:54   #5   Druckbare Version zeigen
bm  
Moderator
Beiträge: 54.171
Zitat:
ein weiteres problem: wie kann es sein , dass eine fällung von molydänsäure besser in anwesenheit von K+ als von Na+ funktioniert?
Ja, wenn man nicht die freie Säure, sondern ein Salz von ihr fällt, K-Salze sind in der Regel schwerer löslich als die entsprechenden Na-Salze.

Zitat:
zum beispiel wolfram kann mit ca als calziumwolframat gefällt werden - man muss jedoch aufheizen auf ca. 70 - 80 °C.
Wie schon von fk erwähnt : langsamere Kristallisation, besser ausgebildete Kristalle (sauberer, da weniger Einschlüsse).

Und : Es gibt auch Salze mit dL/dT < 0 (Natriumcitrat z.B.)
bm ist offline   Mit Zitat antworten
 


Anzeige