Anzeige


Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 04.08.2002, 14:16   #7   Druckbare Version zeigen
ehemaliges Mitglied  
nicht mehr Mitglied
Beiträge: n/a
Zitat:
Originalnachricht erstellt von hippie
Öle lösen sich in kaltem Alkohol kaum, das liegt weniger an der unterschiedlichen Dichte (Ethanol z.b. ist auch "leichter" als Wasser, schwimmt aber nicht oben auf, wenn man beide mischt!), sondern daran, dass Öle gänzlich unpolare Stoffe sind, während beim Ethanol eine polare Hydroxyl-Gruppe vorliegt und der unpolare Rest relativ kurz ist.
Der Grund warum polare und unpolare Stoffe sich nicht ineinander lösen sind die unterschiedlichen Bindungskräfte die vorliegen.
Bei den Ölen sind dies die schwachen van der Waals Kräfte...beim Wasser die relativ starken Wasserstoffbrückenbindungen. Die H-Brückenbindungen sind zu stark als das die schwachen van der Waals Kräfte diese aufspalten könnten. Dies wäre aber nötig damit die beiden Stoffe sich miteinander vermischen.

Ethanol schwimmt unten
Ich dachte immer Ethanol ist wasserlöslich...erst ab Amylakohol (Pentanol) ist die Löslichkeit in H2O nicht mehr gegeben...und falls Pentanol auch noch eine geringere Dichte als H2O haben sollte, so würde ich vermuten das es oben schwimmt und nicht unten...warum sollte der weniger dichte Stoff unten sein ?
  Mit Zitat antworten
 


Anzeige