Anzeige


Thema: Homelabs
Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 25.07.2002, 19:12   #2   Druckbare Version zeigen
hippie Männlich
Mitglied
Beiträge: 5.283
Geräte (bei mir) sind:
Feinwaage, Heizquelle (ich habe bis letzten Winter mit Spirituslampen und Campingkocher gearbeitet, jetzt hab ich eine Heizplatte), Magnetrührer, Wasserstrahlpumpe.
Glasgeräte:
ein paar Bechergläser (50-1000ml), ein paar Kolben (Rund-, Stand- und Erlenmeyer, teilweise mit Schliff; 50-2000ml), einen Satz RGs, einige Flaschen und 2 Kühler.
Zubehör:
Brille, Handschuhe, Spatel, Löffel, Stopfen usw.

Zum so herumexperimentiern dürfte man mit Gefäßen bis 500ml dicke auskommen, ich arbeite halt im Moment mit großen Ansätzen.
Kühler, Pumpe oder Magnetrührer sind für ein Basislabor überflüssig, man kann ohne jede Menge machen.

Ganz wichtig: Ein stabiler, aufgeräumter Tisch mit resistenter Oberfläche.

Chemikalien, die über das Kosmossortiment rausgehen habe ich kaum, im Moment beschränkt sich mein Bedarf auf diverse verdünnte Säuren, Natronlauge und Ethanol, da ich für meine Arbeiten nichts anderes brauche.

Was über verdünnte Säuren/Laugen rausgeht habe ich nicht im Haus, sowas gehört in die Schule, ebenso wie giftige Verbindungen.
__________________
hippie
Erwin kann mit seinem Psi/kalkulieren wie noch nie/doch wird jeder leicht einsehn/Psi lässt sich nicht recht verstehn -- E. Hückel
hippie ist offline   Mit Zitat antworten
 


Anzeige