Anzeige


Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 04.08.2007, 13:22   #11   Druckbare Version zeigen
RoGer Männlich
Mitglied
Beiträge: 153
AW: Schwarzpulverherstellung bei den Chinesen

[QUOTE=Ansgott;642251] (vllt nen tagebuch des bewohners [vllt ehemaliger soldat des zweiten wk,... wer kennt diese klischees nicht],[QUOTE]


Genau. Und ab ´nem bestimmten Spiel-Level tun sich immer mehr Anzeichen eines bisher unentdeckten weiteren Inselbewohners auf.
Dieser entpuppt sich dann später als japanischer Soldat (mit sehr langem, weißen Bart), der sich seit 1944 auf der Insel versteckt hielt und immer noch glaubt, der Krieg wäre im Gange.

Damit hätte man dann auch das Motiv von Robinsons Freund Freitag
eingebaut. Und das nächste Level ist dann, daß man vor ihm und seinem Samuraischwert fliehen und ihn gleichzeitig davon überzeugen muß, daß der Krieg schon vorbei ist (wehe, man erzählt ihm zu früh, daß Japan verloren hat, sonst: Rübe ab und game over!)


Da fällt mir ein, das gab´s schonmal in so ´nem Schinken mit Bud Spencer und Terence Hill. Der hat vierzig Jahre lang dauernd versucht, das Hauptquartier anzurufen: "Nippon, Nippon!.....Verdammt, immer besetzt!"

Noch besser wäre ´ne Japanerin (ohne Bart), wegen des Blaue-Lagune-Effektes! Die müßte dann natürlich eher sowas wie ´ne Tochter oder Enkelin unseres vergessenen Kriegers sein, und...
RoGer ist offline   Mit Zitat antworten
 


Anzeige