Anzeige


Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 01.08.2007, 16:41   #8   Druckbare Version zeigen
Edgar Männlich
Mitglied
Beiträge: 4.044
AW: Schwarzpulverherstellung bei den Chinesen

Die klassische salpeterherstellung vor der Ausbeutung der Atacama-Vorkommen beruhte auf Dung.
Wenn Mist unter Luftzutritt von Bakterien abgebaut wird, entstehen Nitrate. In Ställen blühen sie als 'Mauersalpeter' (Ca-Nitrat) aus.
Früher gab es regelrechte Salpeterplantagen, in denen Mist in speziellen Beeten ('Komposthaufen') verrottet wurde. Nach einer gewissen Zeit wurde dieser Kompost dann mit Wasser ausgelaugt, mit Pottasche (Holzasche, Kaliumcarbonat) versetzt, gann 'geläutert' (umkristallisiert) und man erhielt ein ziemlich gutes Produkt.
Allerdings waren die Ausbeuten natürlich miserabel, der Preis dementsprechend hoch: Schießpulver war sehr teuer!

Insgesamt ist dies aber ein hochinteressanter Aspekt der frühen Chemie. Immerhin handelte es sich um etwas, das heute als 'strategischer Rohstoff' bezeichnet würde. Es gibt dazu auch gute Infos im Netz, man muss nur suchen.
Edgar ist offline   Mit Zitat antworten
 


Anzeige