Anzeige


Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 31.07.2007, 19:49   #9   Druckbare Version zeigen
pesti Männlich
Mitglied
Beiträge: 49
AW: Titration mit unbekannter Säure

Du kannst doch vor Beginn der Titration den pH-Wert messen und dann alle 2ml oder so wieder den pH-Wert messen und somit eine Titrationskurve zeichnen!Daran siehst du auch, ob es sich um eine ein- oder zwei- oder dreiprotonige Säure handelt...dann kannst du anhand des Äquivalenzpunktes doch sehen, was es für eine Säure ist, indem du dadurch graphisch den pKs-Wert ermittelst und diesen pKs-Wert in einer Tabelle im Buch nachschlägst...der pKs-Wert ist ja bei jeder Säure gleich! Sollte also kein Problem sein!
pesti ist offline   Mit Zitat antworten
 


Anzeige