Anzeige


Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 26.07.2007, 11:49   #3   Druckbare Version zeigen
Marduk Männlich
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 314
AW: Umkristallisieren von Eisenoxalat

Neu machen wird schwierig, da kaum noch Eisen(II)-sulfat da ist und den Rest brauch ich noch um die Praktikantin Manganometrie betreiben zu lassen...

Ist auch nicht so tragisch, dann ist es halt schmuddelig, soll eh nur für pyrophores Eisen verwendet werden und Ausbeutebestimmung wird es schwierig.

Hatte halt gehofft, dass irgendwas organisches, dass ich da hab das gut löst...

Naja, ist ja nicht mein Präparat.

Aber trotzdem danke.

PS: Nen Glasstopfen in 60 hab ich nicht, nur Kuststoff, aber da ist mir schon einer von durchgebrochen und hat nen Azofarbstoff zerstäubt...
Daher war die Alternative erstmal Gummi - hat bisher ja auch immer gut geklappt, keine ahnung warum der nun durchgegangen ist...
Marduk ist offline   Mit Zitat antworten
 


Anzeige