Anzeige


Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 26.07.2007, 00:46   #29   Druckbare Version zeigen
zarathustra Männlich
Moderator
Beiträge: 11.540
AW: Heimlabor Rechtslage

Zitat:
Zitat von mlmt Beitrag anzeigen
Könntest du bitte etwas genauer definieren was konkret du unter einem Heimlabor versehst?
[...]
Nur versteh ich nicht ganz den Zweck eines solchen Labors. Bin immer froh wenn ich zu Hause meine Ruhe habe.
Du darfst nicht vergessen, dass es eine Reihe von Leuten gibt, die schon als Schueler angefangen haben, sich mit Chemie zu beschaeftigen. Und das reicht dann vom Kosmos-Chemiekasten mit einigen zugekauften Chemikalien, bis hin zu einem richtigen Synthese-Labor. Wenn Du z.B. mal bei Versuchschemie.de nachschaust, wirst Du ueberrascht sein, was einige Leute alles zu Hause machen. Das reicht von der einfachen Veresterung, ueber Synthesen mit Lithium-Organylen bis hin zur Palladium-katalysierten Kreuzkupplungsreaktion.
Der grosse Vorteil ist einfach, dass man machen kann, wo man Lust drauf hat. An der Uni ist es ja eher so, dass man gewisse Analysen machen muss, dann stehen organische Synthesen an, die auch vorgegeben sind usw. Im Gegensatz dazu kann man zu Hause halt machen, was einen gerade interessiert.
Sicherlich ist es kein grosses Problem, mit einfachen und recht ungefahrlichen Substanzen Versuche zu machen. Aber wenn man zu Hause Sulfurylchlorid u.ae. rumstehen hat, finde ich es schon bedenklich und dann gibt es auch eher rechtliche Probleme.
__________________
Ich habe zwar auch keine Lösung, aber ich bewundere das Problem!
zarathustra ist offline   Mit Zitat antworten
 


Anzeige