Anzeige


Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 23.07.2007, 05:04   #23   Druckbare Version zeigen
zarathustra Männlich
Moderator
Beiträge: 11.539
AW: Heimlabor Rechtslage

Zitat:
Zitat von Verstrahlt
naja ich denke mal wenn man beweisen kann dass man im labor keine sch... baut, wird es owhl in ordnung sein. Ausserdem denke ich hängt auh viel davon ab, wie "professionell" einlabor ist. ich denk mal die sind eher nach solchen Schuhkaton-laboren aus als nach vernünftigen mit abzug und und und wo man sieht das etwas hirn dahintersteckt. vllt glaube ich aber auch zu sehr an das gute im menschen.
Genau da würde ich gegenteiliges erwarten. Wenn ein Schüler als Hobby ein bisschen was mit einem Kosmos-Kasten macht und sich vielleicht ein paar Reagenzgläser usw. dazu gekauft hat, wird das wohl eher als Kleinigkeit angesehen. Wenn dagegen eine Privatperson ein offenbar perfekt eingerichtetes Labor im Keller hat, wird der gemeine Polizist das mit seinem unheimlich geschulten Auge wohl eher als Drogenküche "erkennen".

Die Frage ist dann, wie Du beweisen willst, dass Du nicht doch Drogen, Sprengstoffe oder gar Kampfstoffe für islamistische Terroristen hergestellt hast.

Zitat:
Zitat von Pedant
Die ermitteldnen Beamten hatten allem anschein nach keine Ahnung von der Materie, aus den Berichten über die Durchsuchungen ging hervor das oft Sachen wie z.B. Kupfer(II)-oxid und ähnliche Dinge allem Anschein nach recht wahllos beschlagnamt wurden.
Das habe ich auch in verschiedenen Foren gelesen. Ein normaler Polizist wird sich wohl kaum mit Chemie genügend auskennen, um die Gefahr von Chemikalien einzuschätzen. Auf der anderen Seite ist dann natürlich die Frage, warum man bei solchen Hausdurchsuchungen nicht Sachverständige dabei hat. Oder um es auf die Spitze zu treiben:
Was passiert wohl, wenn tatsächlich irgend ein durchgeknallter Freak 'ne größere Menge einer gefährlichen Substanz (sagen wir mal Acetonperoxid) hergestellt hat und die unwissenden Polizisten das Gefäß erstmal in eine Kiste in ihrem Wagen schmeißen? Selbst der Transport im Polizeiwagen wäre schon illegal - und alles andere als ungefährlich...

Ansonsten kann ich mich nur hippie anschließen, es bringt auch nichts, sich über sowas aufzuregen. Wenn jemand wirklich eine Hausdurchsuchung bekommt, dann kann man sich danach immernoch rechliche Schritte überlegen. Und darüber, was die Nachbarn denken, braucht man sich wohl heute keine Gedanken mehr zu machen.
__________________
Ich habe zwar auch keine Lösung, aber ich bewundere das Problem!
zarathustra ist offline   Mit Zitat antworten
 


Anzeige