Anzeige


Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 22.07.2007, 17:52   #16   Druckbare Version zeigen
ehemaliges Mitglied  
nicht mehr Mitglied
Beiträge: n/a
AW: Heimlabor Rechtslage

Nein, es gab unter anderem mal einen Händler, der hat unter anderem auch Sachen wie Kaliumnitrat usw. an MInderjährige verkauft.

Der Händler flog auf und die Polizei hat bei jedem aus der Kunden Datei eine Hausdurchsuchung auf Verdacht durchgeführt, völlig unabhängig davon was die Leute gekauft haben oder um wen es sich handelte.

So kam es dann eben das auch eine ganze Menge Erwachsener (auch Chemiker) Leute die völlig rechtens nur Kupfersulfat und anderen harmlose DInge gekauft hatten zu unrecht eine HD bekamen.

Die ermitteldnen Beamten hatten allem anschein nach keine Ahnung von der Materie, aus den Berichten über die Durchsuchungen ging hervor das oft Sachen wie z.B. Kupfer(II)-oxid und ähnliche Dinge allem Anschein nach recht wahllos beschlagnamt wurden.

Die Verfahren wurden dann gegen diese Leute eingestellt, aber wenn man einmal in dieser Richtung mit der Polizei zu tun hatte, ist der Ruf im A*sch, egal ob dann wirklich was war oder man völlig zu unrecht durchsucht wurde.
DIe Nachbarn usw bekmmen sowas ja in der Regel auch mit und dann iost das Gerede groß...

Sowas kommt einfach raus, wenn Beamten unter Druck (wegen angeblichen Terrorgefahr durch Private Selbstlaborate) gesetzt werden und keine rechte Ahnung vom ganzen haben.

Wird dann bei 1 von 100 Leuten doch etwas illegales gefunden wird in den Medien das sofort als angeblicher "durchschlagender Erfolg" eine Polizeimaßnahme aufgebauscht, von dem ganzen Streß mit den 99 anderen unschuldigen Leuten wird natürlich ncihts erwähnt.

Schäuble und co ist sowas natürlich nur recht, wir können nur hoffen das diese Maßnahmen nicht noch weiteren Fuß Fassen...
  Mit Zitat antworten
 


Anzeige