Anzeige


Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 22.07.2002, 18:05   #9   Druckbare Version zeigen
Adam Männlich
Moderator
Beiträge: 8.039
Zitat:
Im Quecksilber schauts ganz anders aus:

Die 1s-Elektronen bewegen sich mit 58% (!) der Lichtgeschwindigkeit. Massenzunahme demzufolge 20% und daher eine Verringerung des mittleren Kernabstands um 20%.

Dies ist ein der der Gründe warum Hg bei RT flüssig ist.


Zitat:
Kann man die Lanthanoidenkontraktion denn auch in der Wellenmechanik erklären?
Die Schrödiger-G. enthält die pot. Energie und die Masse (bzw. dann die relatvist. Masse des e., denke ich mal)des Elektrons.
Die Eigenfunktionen und damit die Orbitale sollten somit sich dann entsprechend in der Größe ändern.


.
__________________
Wenn jemand ein Problem erkannt hat und nichts zur Lösung des Problems beiträgt, ist er selbst ein Teil des Problems.
Adam ist offline   Mit Zitat antworten
 


Anzeige