Anzeige


Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 17.07.2007, 11:44   #1   Druckbare Version zeigen
Seppomat Männlich
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 13
Fragen zu Maschinenbau-Chemie-Aufgaben

Hallo,

ich schreibe demnächst eine Chemieklausur für Maschinenbau. Sind wohl einfache Basics. Ich tu mich einfach hart mit manchen Aufgaben. Ich hoffe dass ich euch ein paar Mal nerven kann mit meinen Fragen. Erst mal gleich zur ersten Aufgabe. Werde dann ggf nochmal Fragen zu anderen Aufgaben posten.

Hier also die erste Aufgabe:


1.1 Welche und wieviele Nuklearteilchen enthalten folgende Isotope? Bestimmen Sie die
Elektronenkonfigurationen im Grundzustand!
(Protonenzahl, Massenzahl, Elementsymbol)
a) 5 11 B,
b) 22 48 Ti,
c) 8 15 O,
d) 10 20 Ne,
e) 20 40 Ca,
f) 30 65 Zn,
g) 41 93 Nb,
h) 90 232 Th
Welche Oxidationsstufen sind besonders stabil? Begründung!

Die Lösung wird wie folgt angegeben:

1.1
a) 5e, 5p, 6n, 1s2 2s2 2p1, +3 (+1)
b) 22e, 22p, 26n, [Ar] 4s2 3d2, +2, +3, +4
c) 8e, 8p, 7n, [He] 2s2 2p4, -2
d) 10e, 10p, 10n, 1s2 2s2 2p6, 0
e) 20e, 20p, 20n, [Ar] 4s2, +2
f) 30e, 30p, 35n, [Ar] 4s2, 3d10, +2
g) 41e, 41p, 52n, [Kr] 5s2 4d3, +3, +4, +5
h) 90e, 90p, 142n, [Rn] 7s2 6d2, +4, +3, +2


Nuklearteilchen und Elektronenkonfig ist mir klar.
Nur ist es mir rätselhaft, wie man auf die besonders stabile Elektrokonfiguration kommt.

Besonders Stabil sind doch halb und voll besetzte Orbitale.
Wie muss ich aber entscheiden ob ich Elektronen dazu oder wegnehme?
Wieso muss ich bei Sauerstoff (Teilaufgabe c,) zwei Elektronen dazuzählen und nicht wegnehmen?

Vielen Dank im Vorraus für eure Antworten!

MfG

Sepp


EDIT:
Ich stell gerade fest, dass ich gleich meinen ersten Thread im falschen Forum eröffnet habe. Bitte verschieben
Seppomat ist offline   Mit Zitat antworten
 


Anzeige