Anzeige


Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 16.07.2007, 14:10   #1   Druckbare Version zeigen
sabinefuchs  
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 37
Fehlerfortpfanzungsgesetz

Hallo!
Habe ein Problem mit dieser Aufgabe und leider ist kein Ergebnis gegeben:
2,0g einer Substanz sollen in 100,0ml Wasser gelöst werden. Mit der verwendeten Waage ist es möglich, auf +/- 1 mg genau einzuwiegen. Auf dem Meskolben ist die Genauigkeits angabe +/- o,o5 ml aufgedruckt. Wie groß ist die Genauigkeit bei der Herstellung dieser 2%igen Lösung nach dem Fortpflanzungsgestz??
Uns wurde gesagt, dass wir für die Klausur nicht mit Intagralen rechene können müssen. ich kenne zwar das Fortpflanzungsgesetz mit Integralen und könnte es auch aufstellen, aber leider bin ich mathematisch nicht in der Lage, es auszurechen. Es muss also auch noch einen anderen Lösungsweg geben. Viell mit Prozent? die abweichungen sind jeweils 0,05% . Wenn man diese addiert?

Ich brauche dringend Hilfe, am Mi ist Prüfung!
Thx
sabinefuchs ist offline   Mit Zitat antworten
 


Anzeige