Anzeige


Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 02.07.2007, 19:03   #4   Druckbare Version zeigen
Allchemist Männlich
Mitglied
Beiträge: 2.129
AW: Zigarette in Benzin fallen lassen??

Hallo,


laut meinem Kaltofen "Tabellenbuch Chemie"

haben Fahrbenzine (VErgaserkraftstoffe) folgende Kennwerte:

1) Flammpunkt zwischen -58°C und +10°C,

das bedeutet esrtmal, dass in diesem Temperaturbereich genügend Flüssigkeit verdunstet um ein brennbares, und damit explosionsfähiges Gemisch zu bilden.

2) Explosionsgrenzen UEG ~ 1% (V/V); OEG~ 8% (V/V)
das heißt, wie FKS schon andeutete nur innerhalb dieser Grenzen der Volumenkonzentration ist das Benzin Luftgemisch explosionsfähig.
Dh. wenn ich mangels anderer Angaben mal den Dampfdruck von n-Oktan heranziehe, so wird die OEG erst bei ca. 50°C entspricht einem Sättigungsdampfdruck von 80 mbar) überschritten.
Dh. wiederung im Fass befindet sich ein explosives Benzindampf - Luftgemisch, es sei denn der Sauerstoff wurd durch Inertgas entfernt.

3) Benzin hat eine Zündtemperatur von 220°C. Die wird von der Zigarettenglut deutlich überschritten.

Zusammenfassen ist da ein Zufall oder eiun Trick im Spiel so dass sich das Benzin nicht entzündet hat.

Im übrigen: Steht in einem Gewerbebetrieb ein offenes Benzinfass herum so ist ein halbkugelförmiger Raum mit einem Radius von 6m als Ex-Zone einzustufen, in dem jegliche Zündquellen verboten sind, und Arbeitsmittel nur mit besonderen Zulassungen eingesetzt werden dürfen.


Grüße Allchemist
Allchemist ist offline   Mit Zitat antworten
 


Anzeige