Anzeige


Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 02.07.2007, 12:47   #6   Druckbare Version zeigen
Die Anne weiblich 
Mitglied
Themenerstellerin
Beiträge: 33
AW: Bagdad-Batterie - Urbatterie

Ok, hier noch einmal der vollständige Text:

4.1A Berechnen Sie die elektrische Arbeit, die einem Zink-Kohle-Element entnommen wird, wenn die Spannung U = 1,5 V beträgt und eine elektrische Ladung Q = 0,5 Ah transportiert wird. Wie groß ist die Masse Zink, die dabei in Lösung geht?

4.2A 1936 fand man in der Nähe von Bagdad 18 cm hohe Tontöpfe, die jedoch sonderbar aufgebaut waren. Einer Theorie zufolge handelt es sich bei ihnen um galvanische Elemente, die sogenannte "Urbatterie". Folgende Abbildung zeigt die Rekonstruktion:

[IMG][/IMG]

In dem Tontopf befanden sich ein Eisenstab und ein Zylinder aus Kupfer, beide waren durch Asphalt voneinander getrennt. Verwendet wurden außerdem eine goldhaltige Lösung sowie ein saurer Fruchtsaft. Mit Hilfe dieser Rekonstruktion wurde 1978 in Hildesheim anläßlich einer Ausstellung über die Parther eine kleine Silberstatue in zweieinhalb Stunden vergoldet.
Erklären Sie die Funktion und Arbeitsweise dieses Gerätes
a) als einfache galvanische Zelle
b) zum Vergolden.

So, das ist die vollständige Aufgabe. Aufgabe 4.1A habe ich schon fertig. Nur 4.2A macht mir Probleme.
__________________
"Das Ganze ist mehr als die Summe seiner Teile"
-Aristoteles-

Geändert von Die Anne (02.07.2007 um 12:53 Uhr)
Die Anne ist offline   Mit Zitat antworten
 


Anzeige