Anzeige


Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 16.06.2007, 20:38   #3   Druckbare Version zeigen
xamos Männlich
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 7
AW: Fragen bzg. Vorbereitung auf Schulaufgabe

Ich entschuldige mich für den Doppelpost; aber entweder gibt es hier keine Editierfunktion oder ich bin zu blöd sie zu finden.

Ich möchte 3a) neu formulieren, denn ich habe da vorhin irgendwie Käse geschrieben.

3a) Säuren können alle Stoffe sein, welche in der Lage sind ein H+ abzugeben.
Aber wie kommt es, dass bestimmte Molekülverbindungen die über Wasserstoff(e) verfügen, dieses abgeben können - andere Stoffe aber nicht? Wasserstoffperoxid ist ja meines Wissens weder in der Lage Oxoniumionen abzugeben noch aufzunehmen, obwohl es 2H hat. Wovon ist es also nun abhängig, ob eine Verbindung mit einem Wasserstoffatom als Säure fungieren kann?
Zudem: Bei HCL wird ein H+ abgegeben, da die Elektronegativität von Chlor um 0,8 größer ist als die von Wasserstoff und somit das Wasserstoff daran hindert, sein Elektron wieder "mitzunehmen" und die erreiche Edelgaskonfiguration zunichte zu machen. Kann es demnach keine Säure geben, wo das / die Atome über welche das Wasserstoff mit dem Molekül verbunden waren eine EN kleiner oder gleich 2,2 haben? Denn dann würde das Wasserstoff ja nicht positiv, sondern negativ geladen abgetrennt werden.
Zusatzfrage: Wenn man HCL in Wasser leitet müste dann das übrig gebliebene CL-die Edelgaskonfiguration erreicht haben und reaktionsträge sein, oder?

So... Ich hoffe weiterhin auf aufschlussreiche Antworten
Hoffentlich lässt man sich nicht allzusehr von dem Textvolumen abschrecken

mfg
Xamos
xamos ist offline   Mit Zitat antworten
 


Anzeige