Anzeige


Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 16.06.2007, 12:59   #1   Druckbare Version zeigen
HansFischer Männlich
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 16
Schrumpfen einer PET-Getränkeflasche

Hallo,

ich habe in der Schule folgenden Versuch durchgeführt:
In einem Erlenmeyerkolben wird Wasser erhitzt und der dabei entstehende Wasserdampf wird über einen Gummischlauch in eine PET-Flasche geleitet.

Das habe ich beobachtet:
Wird das Wasser in dem Erlenmeyerkolben erhitzt, fängt es nach einiger Zeit an zu sieden und es steigt Wasserdampf auf. Dieser gelangt über den Gummischlauch in die PET-Flasche, die zunächst beschlägt. Daraufhin ist zu beobachten, dass der Flaschenboden sich zusammen zieht. Besonders an der Stelle, wo sich das Schlauchende in der Flasche befindet. Dort sind deutliche Deformationen zu erkennen. Des Weiteren ist sichtbar, dass die PET-Flasche allgemein Beulen aufzeigt und kleiner geworden ist. Ihre Konsistenz hat sich ebenfalls verändert, sie ist härter geworden.
Die gemachten Beobachtungen passen demnach zu den Ergebnissen der Volumenmessung. Vor dem Experiment betrug das Volumen der Flasche 1L, hinterher nur noch 670mL.

Wie kann ich denn nun diese Beobachtungen erklären? Ich weiß, dass PET gegenüber Wasserdampf empfindlich ist, aber nicht warum und was da passiert sein könnte. So ganz versteh ich auch nicht, warum die Flasche nur kleiner wird, anstatt zu schmelzen.

Unser Chemiebuch gibt da leider nicht viel her und bei google habe ich auch nicht wirklich was dazu gefunden.

Über eine Antwort wäre ich sehr dankbar!

Gruß
HansFischer ist offline   Mit Zitat antworten
 


Anzeige