Anzeige


Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 11.06.2007, 18:10   #13   Druckbare Version zeigen
Kohlenstoffkarbid Männlich
Mitglied
Beiträge: 279
AW: Fluoreszierende Stoffe in Wänden?

Hallo,
also zu vermuten währen:

-Biolumineszenz (Pilze, selten Bakterien), die lässt sich dadurch testen, in dem man ein paar Tropfen wasser an nem teil des Flecks verteilt. Das Leuchten müsste dann anders aussehen. Der Fleck müste eigentlich mit der Zeit (Tage, Wochen) größer werden. Stelle gut trocknen und anwendung von Schimmelschutzmittelbn hilft dagegen.

-Chemolumineszenz, vielleicht reagiert da was mit dem alten Kleister der Tapete, ist wie bei der Biolumineszenz, nur dass solch ein fleck nicht größer wird. Stelle am besten trocknen oder ggf mit Poster überkleben.

-Tribolumineszenz/Thermolumineszenz, durch die Heizung wird lichtenergie freigesetzt, in dem Sich spannungen in der Tapete abbauen oder aufbauen oder indem die hitze bestimmte Gitterdefekte der Struktur behebt. Tribolumineszens kommt bei jedem Heizvorgang wieder, Thermolumineszenz zwar auch, aber von mal zu mal schwächer. Thermolumineszenz ist aber extrem unwahrscheinlich.
Gruß
CC
__________________
CC ist isotyp mit KBN
Kohlenstoffkarbid ist offline   Mit Zitat antworten
 


Anzeige