Anzeige


Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 06.06.2007, 15:48   #2   Druckbare Version zeigen
Bergler Männlich
Mitglied
Beiträge: 2.419
AW: Hilfe bei spezieller Redoxreaktionsgleichung

Aus der Anfabgsgleichung werden nur die Indizes mitgenommen, z.B. O2.
In deinem Falle:
Anfangsgleichung: 4Al+3O2=> 2AL2O3
Daraus ergibt sich die Oxidation: Al => Al3++ 3e-
Und die Reduktion: O2+ 4e- => 2O2-
(Tipp: Formuliere die einzelnen Teilreaktionen mit möglichst wenigen Molekülen. Die Vorfaktoren ergeben sich beim Ausgleichen)

Ausgleichen der Gleichungen: Bei der Oxidation werden 3 Elektronen frei, bei der Reduktion werden 4 Elektronen verbraucht. Kleinstes Gemeinsames Vielfaches aus 3 und 4 sind 12; d.h. die Oxidationsgleichung mit 4 und die Reduktionsgleichung mit 3 mal nehmen. Es ergibt sich:
Ox: 4 Al => 4 Al3++ 12e-
Red: 3 O2+ 12e- => 6 O2-
Wenn du die Gleichungen jetzt zusammenschreibst, kürzen sich die Elektronen raus und es ergibt sich:
4 Al + 3 O2 => 4 Al3+ + 6 O2-
(d.h. dein Vorschlag war richtig)

Nun kann man noch, um die Gleichung zu verschönern, die einzelnen Ionen zusammenschreiben (muss aber nicht sein).

Mit obigen Schema kannst du alle (naja fast alle: es gibt wenige Ausnahmen) Redoxgleichungen lösen.

Gruß Bergler
Bergler ist offline   Mit Zitat antworten
 


Anzeige