Anzeige


Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 02.06.2007, 17:31   #11   Druckbare Version zeigen
kaliumcyanid Männlich
Mitglied
Beiträge: 18.814
AW: Richtige Bedienung eines Rotis zur Vermeidung eines Siedeverzugs?

Wer Naturstoffe extrahiert, der kennt das Schaumprogramm
Ganz toll: Wasser bei 60°C und 200mbar abziehen, weil sonst zuviel schäumt. Die Anschaffung eines Ausdehnungsgefäßes ist sicherlich überlegenswert.

Wenn ich meine Sachen eineng, fahr ich erstmal auf 160 mbar runter, schau, wie sich das Zeug verhält und geh dann ggf. weiter runter. Ist halt bei den Naturstoffen so, das da ziemlich viel schaumbildendes Zeug und Siedeverzieher dabei sind Je sauberer das Zeug wird, desto besser gehts..aber am Anfang gilt, das Siedeverzüge besonders gerne dann eintreten wenn man schon eine lange Zeit bei gleichen Bedingungen stabil einengt. Und dann das Geschlonze aus dem Rot spülen. Das macht Spaß.

Das wär nix mit Methoden wie im Beitrag von MTG
kaliumcyanid ist offline   Mit Zitat antworten
 


Anzeige