Anzeige


Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 23.05.2007, 09:15   #3   Druckbare Version zeigen
ricinus Männlich
Moderator
Beiträge: 23.863
AW: Komplexbildung

Zitat:
Zitat von derMeisenmann Beitrag anzeigen
Zn(2+) + OH(-) -> Zinkhydroxid Zn(OH)-
Diese Gleichung ist nicht richtig.

Beim Alkalischmachen einer Lösung, die Zn2+ Ionen (oder ein anderes zweiwertiges Metallion) erhält man zunächst noch lösliche Spezies :

Zn2+ + OH- = Zn(OH)+, oder vollständiger :

[Zn(H2O)6]2+ + OH- = [Zn(OH)(H2O)5]+ + H2O.

Erst bei ausreichender Menge fällt unlösliches Hydroxid aus gemäss :

Zn2+ + 2 OH- = Zn(OH)2.

Mit einem Überschuss OH- geht das Zink(II)hydroxid wieder komplex in Lösung :

Zn(OH)2+ 2 OH- = [Zn(OH)4]2-

Welche löslichen Hydroxospezies bzw ob, und wenn ja, welche löslichen Komplexe bei Hydroxidüberschuss gebildet werden, ist natürlich von Kation zu Kation verschieden, das hier Gesagte gilt also nur für Zn. Bei Cd bspw. verhält es sich genau gleich.

lg
__________________
"Old geochemists never die, they merely reach equilibrium." (Antonio C. Lasaga ?)
ricinus ist offline   Mit Zitat antworten
 


Anzeige