Anzeige


Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 23.05.2007, 00:38   #16   Druckbare Version zeigen
baltic Männlich
Mitglied
Beiträge: 1.468
AW: Frage zu chemischer Thermodynamik(?)

Ja, ist es!

Du kannst aber nicht total im Trüben fischen, du brauchst ja irgendwelche Werte, um auf andere schließen zu können.

In diesem Fall gibt es mit den bisher angegebenen Daten keine Möglichkeit, die Reaktionswärme für das Kalkbrennen zu berechnen. Vielleicht bist du im Besitz von zusätzlichen Informationen, die du noch nicht preisgeben wolltest

Wenn du die molare Reaktionsenthalpie für das Kalkbrennen hast, ist es kein Problem, das auf 1000kg hochzurechnen.

Und wenn du auf diese Weise die Reaktionsenthalpie insgesamt (extensiv) hast, dann kannst du auch leicht ausrechnen, wieviel Koks du dazu brauchst (natürlich unter Vernachlässigung sämtlicher Verluste, was eigentlich nicht viel Sinn macht).

P.S.: Hier gewittert nichts.
baltic ist offline   Mit Zitat antworten
 


Anzeige