Anzeige


Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 22.05.2007, 23:39   #10   Druckbare Version zeigen
baltic Männlich
Mitglied
Beiträge: 1.468
AW: Frage zu chemischer Thermodynamik(?)

Klassisches Beispiel für eine solche (zur "Kopplung" erhobene ) Reaktion ist das Thermit-Verfahren!

Allerdings ist hier die Kopplung m.E. noch eher gerechtfertigt, da nach einer möglichen Reaktionsgleichung
{2Al+Fe_2O_3\to2Fe+Al_2O_3}
die Oxidation des Aluminiums nicht nur enorme Energiemengen liefert (die für die Reduktion des Eisens nötig sind), sondern auch gleichzeitig die Reduktion selbst ausführt.

Beim Kalkbrennen ist es völlig egal, wo die Wärme herkommt, die die Reaktion zum Ablaufen benötigt.

Schlechte Aufgabe.

Weiterer Nachteil bei dieser Methode des Kalkbrennens mit Koks: Durch die ständige Produktion von CO2 wird das Gleichgewicht der Reaktion in übler Weise auf die Seite des Edukts CaCO3 verschoben. Ich halte das ganze für Nonsense.
baltic ist offline   Mit Zitat antworten
 


Anzeige