Anzeige


Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 19.05.2007, 15:49   #5   Druckbare Version zeigen
lenny82 Männlich
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 4
AW: Das Teelicht und seine CO2-Produktion...

Hey Jörn,
ich hab das jetzt mal weiter probiert...
Meinst Du, dass du du da mal eben drüber grucken kannst, ob ich das rihtig gemacht habe?

Also, ich habe zuerst mal ein Teelicht (ohne Aluförmchen) gewogen. Das waren 12g.
n= m/M also 12g/282g pro mol ergab ca. 0,04 mol
In dem Teelicht sind also ca. 0,04 Mol Paraffin.
20 * 0,04 = 0,85 Mol (in etwa), d.h. aus 0,4 Mol Paraffin entstehen 0,85 Mol CO2.
Nun habe ich das in g umgeformt, also m= n*M, d.h. 44,1 (molare Masse von Co2)* 0,85 ergibt 37,4g. (=Co2-Masse)
Dann habe ich diesen Wert noch in l umgewandelt: M/Q= V, also 37,4:
Dichte von CO2 (1,997) = 18,7 l
Kann das sein, so in etwa?
Vielen Dank für deine Mühe :-)

lg, Lena (lenny)
lenny82 ist offline   Mit Zitat antworten
 


Anzeige