Anzeige


Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 19.05.2007, 11:38   #1   Druckbare Version zeigen
Fernandotorres Männlich
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 26
Sigmabindungen und Pibindungen

Hallo Leute.

Nachdem ich ja mit der Chemie mich schon mit Stöchiometrie usw durchgeplagt habe, was ich gut verstanden habe, stehe ich aber hier bei Sigmabindungen usw ein wenig auf der Leitung.

Mir ist es klar, dass Sigmabindungen schwerer zu brechen sind, sich die Atome zwischen den Kernen legen und energetisch günstiger sind.

S und px Bindungen werden zu Sigmabindungen vor allem bei sp3 Hybriden.

Was mir aber komplett unlogisch ist, warum ist das rotationssymetrisch? Und warum steht bei Pi Orbitalen, dass sie eine Verbindungslinie besitzen, die durch die Atomkerne verläuft? Was soll das bedeuten?

Die Besetzung ist mir klar, dass eine Einfachbindung bei Kohlenstoff zwei Pi Bindungen hat irgendwie auch.

Py und Pz müssen ja ein pi Bindung machen oder? Wie kann ich mir diese Pi Bindung vorstellen? Indem sie über der sigmabindung hält, wenn ich es mir räumlich vorstelle?


Danke für euere Antworten :-)
Fernandotorres ist offline   Mit Zitat antworten
 


Anzeige