Anzeige


Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 19.05.2007, 08:51   #18   Druckbare Version zeigen
ehemaliges Mitglied  
nicht mehr Mitglied
Beiträge: n/a
AW: Silbernitrat-Lösung in der Sonne

Zitat:
Zitat von Isaak Beitrag anzeigen
so hat sich jetzt weitesgehend geklärt:

also es ensteht feinverteiltes elementares silber und nitrose gase!
also das NO3- gibt das elektron und reagiert auch irgendwie!
Die Erklärung sehe ich aber nicht!
Da wäre ein Link der offenbar beim Fragsteller mehr Verwirrung als Verständnis schafft:

Zitat:
Vielen Dank schonmal,
aber wo ist dieses Valenzband?
Wobei der Fragesteller nun im nächsten Satz von seiner hartnäckigen Frage abgeht und resigniert:

Zitat:
so hat sich jetzt weitesgehend geklärt:
und schließlich seine eigene Erklärung findet ohne das hier fachlicher Beistand kommt...

Zitat:
also es ensteht feinverteiltes elementares silber und nitrose gase!
also das NO3- gibt das elektron und reagiert auch irgendwie!
In meiner Stoffgleichung weiter oben nach:
?- + hv --> ? + e-
Ag+ + e- --> Ag
kann das Elektron ja nur vom Anion kommen - tatsächlich funktioniert eine Quecksilberdampflampe(mit erst sichtbaren Quecksilbertröpfchen) aber auch so...

Hier werden doch Elektronen des Quecksilberdampfes in der Röhre zwischen den Elektroden beschleunigt und emittieren beim Zusammenstoß die kinetische Energie gleich wieder als Strahlung(Licht)!

Somit braucht es im Silbernitrat doch für diesen umgekehrten Effekt das Anion nur für eine bestimmte energetische Grundstellung, damit das Photon hier die Elektronen in das 'nächste' energetisch günstigere Orbital 'bewegen' kann.
Selbst als Laie bin ich mit dieser Erklärung nicht zufrieden und hoffe, dass nun endlich ein Fachmann hier zu Wort kommt!
  Mit Zitat antworten
 


Anzeige