Anzeige


Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 28.06.2002, 13:01   #4   Druckbare Version zeigen
ehemaliges Mitglied  
nicht mehr Mitglied
Beiträge: n/a
alles verstanden...

beim Chromperoxid CrO(O2)2 sind vorerst nur 2 Peroxo gruppen und eine oxo gruppe gebunden...dann stand in vielen büchern das sich eine ether gruppe mit einem elektronenpaar anlagert.

Insgesamt hätten wir dann KZ:6, wobei die Liganden insgesamt 14e- an das 6 wertige Chrom abgeben

...also fehlen bis zur Kr Konfiguration noch 4 weitere e-, die theoretisch von 2 weiteren Ether Molekülen kommen könnten...dann hätte man die 18 Elektronenregel erfüllt.

Das tun sie aber nicht weil das ganze sterisch gehindert ist..KZ:8 kommt selten vor..besonders bei grossen Anionen...also verbleibt das Chromperoxid in der oktaedrischen Anordnung und nimmt in Kauf das es die Oktettregel nicht erfüllen kann.

Ist das richtig ?
  Mit Zitat antworten
 


Anzeige