Anzeige


Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 03.05.2007, 09:13   #4   Druckbare Version zeigen
Naitsich Männlich
Mitglied
Beiträge: 100
AW: Warum Vorlage von Wasser bei Säureverdünnung

Hi
Also bei Wikipedia steht das dazu:
Säuren kann man mit Wasser verdünnen, dabei wird ihre Wirkung je nach Verdünnung deutlich schwächer. Das Verdünnen von konzentrierten Säuren ist eine exotherme Reaktion. Es entsteht also viel Hitze und die Säurelösung kann unkontrolliert wegspritzen. Daher gilt beim Verdünnen die Regel, die Säure in das Wasser zu geben, nicht umgekehrt: „Zuerst das Wasser, dann die Säure, sonst geschieht das Ungeheure.“
Ich denke man kann es vl über die Hydrationsenergie begründen, dass also bei der Entstehung der Oxoniumionen mehr Energie ensteht als zur Bildung des Sulfations nötig ist. Falls das jemand genauer weiß, kann ers ja bestätigen oder sagen, dass es falsch ist

lg Naitsich
Naitsich ist offline   Mit Zitat antworten
 


Anzeige