Anzeige


Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 02.05.2007, 20:41   #7   Druckbare Version zeigen
baltic Männlich
Mitglied
Beiträge: 1.468
AW: Berechnung bzgl. eines MAK-Wertes

Empfinde ich eigentlich als nicht allzu schwer:
Wenn {v(T,P)=\frac{nRT}{P}}, dann:

{v_1=\frac{nRT_1}{P_1}}

und


{v_2=\frac{nRT_2}{P_2}}

also



{v(273K, 1013hPa)=\frac{1mol\cdot 8,314\frac{Pa\cdot m^3}{mol\cdot K}\cdot 273K}{101300Pa}= 0,0224m^3 \equiv 22,4L}

{v(293K, 1000hPa)=\frac{1mol\cdot 8,314\frac{Pa\cdot m^3}{mol\cdot K}\cdot 293K}{100000Pa}= 0,02436m^3 \equiv 24,36L}
baltic ist offline   Mit Zitat antworten
 


Anzeige