Anzeige


Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 01.05.2007, 22:48   #4   Druckbare Version zeigen
Nobby Männlich
Mitglied
Beiträge: 13.685
AW: Berechnung bzgl. eines MAK-Wertes

Zitat:
Zitat von Milkaschokolade Beitrag anzeigen
Danke für deine Antwort.

Leider komme ich damit nicht so recht weiter...

Ich bin mir im Moment auch echt unsicher, ob das der richtige Ansatz ist, da R nicht gegeben ist. Und wenn in der Aufgabe selbst das molare Volumen genannt ist, glaub ich nicht, dass verlangt wird R auswendig zu wissen.
(In anderen Aufgaben wird auch zB die molare Masse von Kohlenstoff angegeben, d.h. selbst die muss man nicht auswendig wissen.)

EDIT: Ist der Ether denn gasförmig?
Da bin ich andere Meinung. Gewisse Dinge sind Standartrüstzeug, die man auswendig wissen sollte.

Über pV = nRT komme ich auf n , denn alle anderen Werte sind gegeben.

Über n (Einheit) mol komme ich über die molare Masse des Ethers auf m und über die Dichte dann zum Volumen.

Aber es gibt ja noch die Hintertür: es ist ja gegeben 1 mol = 22,4l.


Natürlich geht es um Ether Dämpfe. Wie sollte sonst der MAK Wert zuStand kommen?
__________________
Vena lausa moris pax drux bis totis
Nobby ist offline   Mit Zitat antworten
 


Anzeige