Anzeige


Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 01.05.2007, 22:32   #8   Druckbare Version zeigen
Ben90lD Männlich
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 15
AW: Frage zu einer Redoxreaktion in wässriger Lösung

Ok ich habe mir das alles nochmal in Ruhe angeguckt und verstehe die Reaktion selbst nun viel besser.

Trotzdem ist es mir immernoch nicht ganz schlüssig, woher man eben genau weiß, dass Chlor Elektronen abgibt.
Ich habe eine "Erweiterte Redoxreihe" in einem Buch gefunden und in der ist Chlor ganz unten, also bei der Stelle neben der steht "Oxidationsvermögen nimmt zu". Das bedeutet doch, das Chlor gerne Elektronen abgibt, oder ?
Chlor ist außerdem in der Reihe weiter unten als Brom. Aber wenn Chlor nun Elektronen an das negativ geladene Brom in "KBr" abgibt, wird Brom doch dadurch nicht neutral ...

Ich kann das irgendwie alles nicht mehr nachvollziehen, ich könnte einfach in der Klausur selbst nicht darauf kommen.


Was kommt denn dann bei

Kaliumiodod+Brom heraus ?

Ich schildere mal wie ich jetzt vorgehen würde : Brom ist in der Redoxreihe "weiter unten", gibt also gerne Elektronen ab. Diese würde es dann doch eigentlich an Kalium abgeben, weil das gerne ein Elektron hätte um wieder in den Normalzustand zu kommen.
Jetzt würde ich aber nicht wissen, warum Brom Elektronen abgibt, das ist doch garnicht in seinem Interesse.

Über Antworten würde ich mich sehr freuen, das Thema wird mir irgendwie zuviel auf einmal :/
Ben90lD ist offline   Mit Zitat antworten
 


Anzeige