Anzeige


Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 29.04.2007, 15:03   #7   Druckbare Version zeigen
ehemaliges Mitglied  
nicht mehr Mitglied
Beiträge: n/a
AW: Chemielaborant Abschlussprüfung Teil 2 (Sommer 2007)

Zitat:
Ich will doch nicht hoffen, dass es sich dabei um Prüfungsfragen oder Aufgaben gehandelt hat, die ihnen vor der Prüfung zugänglich wurden. Möglicherweise von anderen Schülern, die gleiche Prüfungsarbeit wie Sie, nur eben an einem früheren Termin zu schreiben hatten.
Das könnte tatsächlich unangenehme Folgen für den Fragesteller haben!

Ich kenne da ein nettes Beispiel mit fatalen Folgen aus einem ganz anderen Bereich...

Diesen Winter wurden auf einigen Autobahnstücken Teststrecken für erlaubte Höchstgeschwindigkeiten von 160 km/h eingerichtet. In Leserbriefen an große Tageszeitungen haben viele Leute ihre Meinung pro und kontra kund getan.
Ein Befürworter meinte in dieser hitzigen Diskussion, dass die ausgewiesenen Strecken für diese Geschwindigkeit gut geeignet wären und er schon im Dezember, also noch vor der gesetzlichen Einführung, dort 160km/h statt der erlaubten 130km/h gefahren sei.
Das war wohl ein Fehler, denn ein erboster Gegner dieser Aktion erstattete Anzeige bei der zuständigen Bezirkshauptmannschaft.
Promt folgte eine Lenkererhebung und eine 'saftige Geldstrafe'. Nun erhob der 'Raser' Einspruch mit der Begründung, die Geschicht in der Zeitung frei erfunden zu haben.
Besser er hätte bezahlt, denn dem Lenker wurde nun auf Bescheid des Amtsarztes der Führerschein abgenommen und die Einbringung eines psychiatrischen Gutachtens über die geistige Zurechnungsfähigkeit auferlegt...
 
 


Anzeige