Anzeige


Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 14.04.2007, 04:48   #14   Druckbare Version zeigen
Nobby Männlich
Mitglied
Beiträge: 13.697
AW: Cu + H2SO4 -> SO2 + "?"

Zitat:
Zitat von ehemaliges Mitglied Beitrag anzeigen
Einmal davon abgesehen, dass mir Erklärungen dieser Art immer etwas vordergründig vorkommen, verstehe ich diese Erklärung auch insofern nicht, als ich einem PSE für Cu den folgenden Grundzustand entnehme :

Ar 4s1 3d10

Können Sie mir nachhelfen?

Genau deswegen ja. Laut Stellung muesste anstatt der Ar 4s1 3d10 eine Elektronenkonfiguration von Ar 4 s2 3d9 vorliegen. Daher wird leicht ein d Elektron zu dem einem 4 s Elektron zu Bildung von Verbindungen herangezogen. Aber es gibt ja auch Cu+ Verbindungen die dem wirklichen Grundzustand gerecht werden.

Bei Cr hat man Ar 4s1 3d5. Aber es gibt keine Cr+ Verbindungen. Die ersten einigermassen stabilen Verbindungen sind Cr2+ resultierend aus dem erwarteten Ar 4s2 3d4.

Gemeinsamkeiten der Uebergangsmetalle: Es werden von wenigen Ausnahmen Me2+ Ionen gebildet, da die aeusserste Schale immer ein doppeltbesetztes s-Orbital besitzt.
__________________
Vena lausa moris pax drux bis totis
Nobby ist offline   Mit Zitat antworten
 


Anzeige