Anzeige


Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 13.04.2007, 15:43   #15   Druckbare Version zeigen
muenstereifel  
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 17
AW: dringende hilfe benötigt - morgen klausur und überhaupt keinen plan :(

hallo baltic!
super wie du dir mühe gibst!

die aufgabe 2 ist super nachzuvollziehen. molarität entspricht demnach dem "M", sprich mol/l. nach was wäre gefragt, wenn nach "mol" gefragt wäre - die normalität vielleicht?!
ich hätte nämlich nur bis n=c*V gerechnet . . . und das ist ja nur die halbe wahrheit.

zur aufgabe 1 . . . da steig ich überhaupt nicht durch - noch immer.
fangen wir mit der a an:
da ist ja NaOH 0,1M und pH9 gegeben. da ich hier eine base vorliegt, muss ich doch pH=14-pOH rechnen, richtig? und dann müsste ich doch in der gleichung für den pH=5 einsetzen, oder?
aber wenn ich das mache, kommen irgendwie 0,000001ml raus . . .
das kann es wohl nicht gewesen sein.

EDIT:
berechnen sie
a) den pH von essigsäure mit c=0,1 mol/l (pKs=4,76) -> pH=2,88
b) den pH einer wässrigen Natronlauge mit c=0,2mol/l -> pH=13,3
c) den pH einer mischung aus 40ml essigsäure (c=0,1mol/l) mit 10ml NaOH (c=0,2mol/l)->? wie ist denn hier die verrückte rechnung? pH=pKs+lg([base]/[säure]) - sehr peinliche frage, aber was genau ist der pKs? - vielleicht komme ich dann schon weiter . . .
d) welcher pH liegt vor, wenn sie im aufgabenteil c) statt essigsäure 40ml salzsäure (c=0,1 mol/l) verwenden?

das kann doch, um gottes willen, nicht soooo schwer sein! - die klausur muss doch zu bestehen sein! - ich glaube fast, dass ich den wald vor lauter bäumen nicht mehr sehe . . .

Geändert von muenstereifel (13.04.2007 um 16:07 Uhr) Grund: neue aufagbe hinzugefügt
muenstereifel ist offline   Mit Zitat antworten
 


Anzeige