Anzeige


Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 11.04.2007, 20:19   #1   Druckbare Version zeigen
Lenne weiblich 
Mitglied
Themenerstellerin
Beiträge: 2
Abiturvorbereitung... viele verschiedene Fragen

Ich schreib in zwei Wochen mein Abitur und hab da noch ein "paar" letzte Fragen.. Wäre nett wenn mir da jemand helfen könnte....

Hier sind meine Fragen:

1. Was it der Unterschied zwischen dem Kreislaufprinzip und der kontinuierlichen Arbeitsweise?

2. Erkennt man starke und schwache Protolyte anhand ihres pKs- bzw. pKb-Wertes? Falls nicht, woran dann?

3. Wie kann man sich denn so eine platinierte Platinelektrode vorstellen? (beid er Standard-Wasserstoff-Elektrode beispielsweise)

4. Bei den Nachteilen des Lechlanché-Elemtes haben wir aufgeschrieben, dass sich in einer Folgereaktion ein schwerlöslicher Stoff bildet, der sich auf de Elektroden absetzt. Was ist denn dieser Stoff?

5. Wie berechnet man bei der Elektrolyse die Überspannung?

6. Bei Komplexen mit Koordinationszahl 4: Woher weiß ich, ob die Anordnung tetraedrisch oder planar-quadratisch ist?

7. Kann jemand ide Spiegelbildisomerie bei Komplexe vielleicht mal bitte an einem Bsp. erklären? Wir haen zwar eine Definition aufgeschrieben, aber kein richtiges Bsp.

8. Gibt es einen Aquakomplex des Eisens mit der Koordinationszahl 7? Eigentlich hatten wir immer nur 4 oder 6... Dann hatten wir aber auf einmal diese Reaktion:
{FeSO_4 \cdot 7H_2O \rightarrow [Fe(H_2O)_7]SO_4}


Das wären dann erstmal die Fragen... Sorry, wenns bissl viel ist, aber ich wollte nicht für jede Frage einen extra Thread aufmachen. Ich hoffe ihr könnt mir ein bisschen weiter helfen. Vielen Dank schonmal
Lenne ist offline   Mit Zitat antworten
 


Anzeige